• erweitert

  •  

 
 



SAP muss Schadensersatz in Milliardenhöhe an Oracle zahlen

1,3 Milliarden!



Jens O. Brelle
02.12.2010

Die SAP AG wurde von einem US-amerikanischen Gericht verurteilt, 1,3 Milliarden US-Dollar Schadensersatz an Oracle zu zahlen. Grund dafür ist laut Ansicht der Jury eine Urheberrechtsverletzung. So soll die SAP-Tochter TomorrowNow in der Vergangenheit unerlaubt Software-Codes von Oracle-Computern heruntergeladen haben. Oracle hatte den Schaden auf mehrere Millarden Dollar beziffert, bei SAP hielt man eine Schadensersatzzahlung in Höhe von 40 Millionen Dollar für angemessen, schließlich habe man den Fehler eingesehen und sich bei Oracle entschuldigt.

 

Mit dem Urteil ist der Zivilprozess in einem Mammutverfahren beendet, doch auch die Strafverfolgungsbehörden in den USA könnten sich noch für den Datendiebstahl interessieren. Im Zivilprozess hatte Oracle die Jury davon überzeugen können, dass die von TomorrowNow gestohlenen Daten enorm wertvolles geistiges Eigentum waren. Ein anschließender Strafprozess könnte für SAP erneut teuer werden. 



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Multimediarecht (50)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page