• erweitert

  •  

 
 



Prozess um die Wanderhure entschieden

Die Wanderhure wandert wieder...



Jens O. Brelle
08.08.2014

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat entschieden, dass das satirische Buch "Die schönsten Wanderwege der Wanderhure" wieder unter dem Titel verkauft werden darf. Die Richter stuften den Titel als "Kunst" ein und folgten damit dem Argument der Kunstfreiheit wie es der Dresdner Verlags Voland & Quist getan hatte. Geklagt hatte der Verlag Droemer Knaur, der die auch bereits verfilmte Reihe "Die Wanderhure" verlegt.

 

Das Gericht stellte klar, das der ironische Titel "Die schönsten Wanderwege der Wanderhure" Kunstschutz genieße. Noch im März hatten die Richter der Vorinstanz keine Satire in dem Titel erkannt und den Verkauf schließlich untersagt. Gegen die Entscheidung des OLG Düsseldorf ist kein Rechtsmittel mehr möglich.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Fernsehrecht (275)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page