• erweitert

  •  

 
 



Namensstreit um Pinterest

Wem gehört der Name?!



Jens O. Brelle
20.01.2014

Der Foto-Dienst „Pinterest“ hat sich bei Internet-Nutzern schnell einen Namen gemacht. Nun will das Unternehmen aus den USA auch in Europa richtig durchstarten. Doch so ganz einfach wird dass wohl nicht, denn die Europäische Kommission hat entschieden, dass die Markenrechte an dem Namen "Pinterest" nicht dem sozialen Netzwerk gehören, sondern dem Netzwerk "Premium-Interest". Letzteres will mit dem Namen "Pinterest" News aggregieren und eine Art Ranking anbieten, dass die einzelnen Nachrichten nach ihrer Wichtigkeit einstuft.

 

Den erst 2012 angemeldeten Namen "Pinterest" nutzt Premium Interest jedoch mit Rücksichtnahme auf den Streit noch nicht. Und genau da will „Pinterest“ ansetzen, denn 2012 war das Foto-Netzwerk bereits aktiv auf dem Markt. Die Kommission sah jedoch keine Verbindung zwischen dem US-amerikanischen und dem europäischen Markt und hat entsprechende Medienberichte nicht berücksichtigt. „Pinterest“ kündigte deshalb an, die Entscheidung der Kommission anzufechten.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Internetrecht (282)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page