• erweitert

  •  

 
 



Impressumspflichtverletzung auf Xing und Co.

Wenn der Anwalt Post vom Anwalt bekommt!



Jens O. Brelle
26.05.2014

Das Landgericht Stuttgart hat entschieden, dass für Anwälte die Impressumspflicht auch für Profilseiten wie Xing und andere Seiten gilt. Rechtsanwalt Michael Winter hatte sich Anfang des Jahres mit den Profilseiten seiner Anwaltskollegen beschäftigt und kam schließlich zu der Ansicht, dass einige seiner Kollegen mit ihren Profilseiten gegen die Impressumspflicht verstoßen und verschickte Abmahnungen. Laut Gericht genügt es nicht, wenn auf den Profilseiten ein Link auf die Kanzlei-Homepage führt, auf der ein Impressum vorhanden ist, da es sich bei einem solchen Profil um "einen eigenen Informations- oder Kommunikationsdienst und somit um ein eigenes (impressumspflichtiges) Telemedium" handelt.

 

Wie viele Anwälte Michael Winter abgemahnt hat, ist nicht bekannt. Das Gericht hatte zwar auch zu klären, ob die Abmahnungen des Anwalts rechtsmissbräuchlich im Sinne des § 8 Abs. 4 UWG seien, konnte jedoch keine Anhaltspunkte dafür feststellen. Eine Abmahnwelle bestreitet Rechtsanwalt Winter jedoch und um Geld gehe es ihm auch nicht.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Internetrecht (282)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page