• erweitert

  •  

 
 



Facebook, Freunde und Verbraucherrechte

Im Sinne des Verbrauchers!



Jens O. Brelle
17.02.2014

Facebook steht bei Verbraucher- und Datenschützern ganz bestimmt nicht ganz oben auf der Liste der Freunde, denn mit seinen Vertrags- und Geschäftsbedingungen orientiert sich das soziale Netzwerk lieber an seinen eigenen Interessen. Das Kammergericht Berlin hat nun ein verbrauchfreundliches Urteil gefällt und Facebook die Verwendung verschiedener Vertragsklauseln verboten.

 

Zuvor hatte das Landgericht Berlin entschieden, dass die Verfahrensweise bei der Versendung von Freundschaftsanfragen an Dritte gegen Verbraucherrechte verstößt. Außerdem hatte das Landgericht die Verwendung eines Hinweises auf Datenimport bei der Registrierung beanstandet.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Internetrecht (282)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page