• erweitert

  •  

 
 



Microsoft unterlässt Zwangsupdates auf Windows 10

Aufgezwungenes Glück?



Jens O. Brelle
21.08.2017

Im Streit um automatische Downloads und regelmäßige Update-Aufforderungen für Windows 10 mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg verzichtet Microsoft künftig auf entsprechende Aufforderungen.

 

Im Zusammenhang mit diesem jahrelangen Rechtsstreit gab Microsoft nunmehr eine strafbewehrte Unterlassungserklärung ab und verpflichtet damit, eine entsprechende Vorgehensweise nicht länger zu verfolgen.

 

Da das zeitlich limitierte Update-Programm inzwischen beendet wurde, hat die Abgabe dieser Erklärung aktuell keine unmittelbare Auswirkung auf Verbraucher - wohl aber für die Verteilung künftiger Windows-Versionen.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Multimediarecht (50)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page