• erweitert

  •  

 
 



Wirbel um de Beukelaer-Gebäcksticks

ChocOlé!



Jens O. Brelle
01.07.2013

 

Die kenn ich doch - wird der ein oder andere von den neuen Gebäcksticks "ChocOlé" von Griesson-de Beukelaer denken, denn auf den ersten Blick denkt man wohl an die bekannten Mikado-Stäbchen, also an die dünnen, mit Schokolade getauchten Stäbchen aus Keksteig. Doch den Vorwurf nur eine Kopie der Mikado-Stäbchen zu sein, weist man bei Griesson-de Beukelaer zurück. Schon die Verpackung sei eine andere. Und tatsächlich, die "ChocOlé"-Verpackung ist rund und nach dem Öffnen lassen sich die Schokostäbchen wie ein Blumenstrauß präsentieren. Außerdem sei das "ChocOlé"-Stäbchen nicht glatt, sondern gedreht.

 

Nach Ansicht von Griesson-de Beukelaer handelt es sich daher um ein ganz anderes Produkt und von einem Nachahmerprodukt kann gar keine Rede sein. Etwas heikel an der Sache ist allerdings, dass Griesson-de Beukelaer die Markenrechte von Mikado 2010 an einen Wettbewerber abgegeben hatte. Zurzeit werden die Mikado-Stäbchen in Lizenz von der Firma Mondelez vertrieben. Erfunden hat sie übrigens die japanische Firma Ezaki Glico, dort werden die Stäbchen in vielen Geschmacksrichtungen unter dem Namen "Pocky" verkauft.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Werberecht (237)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page