• erweitert

  •  

 
 



Immendorff-Kopie muss nicht vernichtet werden

Café de Flore



Jens O. Brelle
08.08.2014

Jahrelang wurde vor Gericht um eine Kopie des Immendorff-Bildes "Café de Flore"gestritten. Nun entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf: Die Kopie muss nicht vernichtet werden. 

 

Die Reproduktion des bekannten Bildes "Ready-made de l'Histoire dans Café de Flore" sei rechtmäßig in den Räumen des Malers erworben worden. Als Käufer dürfe man also davon ausgehen, dass der Künstler von dessen Verkauf wusste, so die Richter.

 

Immendorffs Witwe Oda Jaune hatte verlangt, das Bild zu vernichten. Sie hält es für eine Fälschung und glaubt, dass die Kopie ohne die Autorisierung ihres Mannes entstanden ist. Das Landgericht Düsseldorf hatte der Witwe noch recht gegeben. Ein Privatmann soll das Bild 1999 in Immendorffs Atelier von einem Mitarbeiter für 30.000 Mark gekauft haben.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Kunstrecht (133)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page